Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ Meditation

Meditation

    Jeder von uns kennt es:
    H├Ąufig ist der Alltag sehr stressig und aktiv. Das Fr├╝hst├╝ck wird nebenbei gegessen, Termine reihen sich aneinander und die To Do’s stapeln sich.┬á

    Doch was tun, um an solchen Tagen etwas Gutes f├╝r sich zu tun und sich selbst nicht zu vergessen?

    Meditation┬áist das Zauberwort! Nimm dir ganz aktiv einen Moment der Entschleunigung, Ruhe und Begegnung mit dir selbst. 5 Minuten Kurzmeditation reichen aus, um anschlie├čend wieder effektiv und leistungsf├Ąhig an deinen Arbeitsplatz zur├╝ckzukehren und langfristig ein ‚ausbrennen‘ zu vermeiden.

    Hier mal eine Kurzanleitung:

    1. Atmung und Bewusstsein schaffen
    Setze dich bequem hin und schlie├če deine Augen. Entspanne jedes einzelne K├Ârperteil und atme ganz bewusst ein und aus. Beim EA bis 4 z├Ąhlen, beim AA bis 6 z├Ąhlen.

    2. Ruhe finden
    Sobald du einen Rhythmus gefunden hast, kannst du aufh├Âren zu z├Ąhlen. Konzentriere dich jetzt darauf, wie sich dein Atmen anf├╝hlt. Sp├╝re zB. wie sich dein Brustkorb und Bauch hebt und senkt.

    3. Fokussieren
    Fokussiere weiterhin deine Atmung und lass deine Gedanken, die in deinem Kopf kreisen, kommen und gehen. Nimm sie mit einem L├Ącheln wahr aber lass dich nicht von deiner Atmung ablenken.

    4. Loslassen
    Genie├če den Moment und lass alle Sorgen, ├ängste und Dinge, die dich besch├Ąftigen, los. Atme entspannt weiter.

    5. Danke sagen
    Komm langsam wieder gedanklich zur├╝ck und richte deine Aufmerksamkeit und Dankbarkeit auf all die wunderbaren Dinge in deinem Leben. ├ľffne deine Augen und sp├╝re die Entspannung, die sich in deinem K├Ârper und Geist eingestellt hat.

    Du kannst nun weiter durchstarten! ­čśç