Zum Inhalt springen
Startseite » Eiercheck

Eiercheck

    Harte Schale, weicher Kern – Ja, wir reden vom Ei!Â đŸ„š

    Eier sind natĂŒrliche und unverarbeitete Lebensmittel, die eine wichtige Rolle in einer gesunden ErnĂ€hrung spielen. Sie sind reich an Eiweiß (ca. 10g Protein pro Ei), enthalten essentielle AminosĂ€uren sowie fettlösliche Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin A, D, E, K, B12, FolsĂ€ure, Omega-3-FettsĂ€uren, Zink und Eisen.

    Eier & Cholesterin 

    Cholesterin ist lebensnotwendig und erfĂŒllt wichtige Funktionen im Körper. Teile unseres Körpers produzieren Cholesterin selbst (z.B. in der Leber), dennoch können bei einer zu hohen Zufuhr gesundheitsschĂ€dliche Folgen auftreten. Obwohl Eier einen hohen Cholesteringehalt haben, haben Studien gezeigt, dass bei moderatem Verzehr die positiven Effekte ĂŒberwiegen. Es ist jedoch ratsam, gesĂ€ttigte Fette, insbesondere aus tierischen Quellen, zu reduzieren, um das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verringern.

    Die perfekte Eiermenge?

    Wie man so schön sagt: Alles in Maßen und nicht in Massen genießen. FĂŒr eine gesunde Balance kann man im Rahmen einer ausgewogenen ErnĂ€hrung und regelmĂ€ĂŸiger körperlicher AktivitĂ€t tĂ€glich ein Ei genießen. NatĂŒrlich ist es kein Problem, auch mal zwei bis drei Eier zu essen, die angegebene Zahl dient nur als Richtwert. Statistiken zufolge, isst jeder Deutsche im Schnitt vier Eier pro Woche. 

    Wie soll man bei all den leckeren Variationen (Spiegelei, pochiertes Ei, RĂŒhrei…) auch widerstehen?Â đŸ€©

    Eierkauf 

    Wer dem Tier und der Umwelt einen Gefallen tun möchte, achtet beim Kauf auf Herkunft und Haltungsbedingungen. Eier aus Freilandhaltung weisen einen höheren NÀhrstoffgehalt auf, als Eier aus KÀfighaltung. Besonders bei den Omega-3-FettsÀuren erkennt man einen Unterschied.

    Die im Handel erhĂ€ltlichen Eier sind mit dem sogenannten Erzeugercode und dem Mindesthaltbarkeitsdatum gekennzeichnet. 
    Beispiel: 1-DE-2345678. 

    1. Die Erste Zahl beschreibt das Haltungssystem und wird wie folgt gekennzeichnet: 
    0 = ökologische Erzeugung 
    1 = Freilandhaltung 
    2 = Bodenhaltung 
    3 = KĂ€fighaltung 

    2. Erzeugerland und Betriebsnummer z.B.: DE fĂŒr Deutschland z.B.: 2345678 Betriebsnummer

    Ist das Ei noch gut?!

    Wenn mal eine Packung Eier, doch zu lange im KĂŒhlschrank verweilt und du dir nicht mehr sicher bist, ob es noch verzehrbar ist oder nicht, haben wir einen altbekannten Trick! Einfach ein Glas mit Wasser befĂŒllen und das Ei hineingeben. Wenn das Ei im Wasser sinkt, ist es noch in Ordnung; wenn es an der OberflĂ€che schwimmt, ist es leider nicht mehr genießbar. 

    đŸ„šđŸ€©đŸ„š