Zum Inhalt springen
Startseite ┬╗ Core Training

Core Training

    Was steckt dahinter?

    Unter Core Training versteht man ├ťbungen, die die K├Ârpermitte st├Ąrken, das hei├čt die Muskulatur vom Bauch, der H├╝fte, dem Becken und des unteren R├╝ckens.

    Diese ├ťbungen bildet einen gro├čen Bestandteil des┬áFunktionellen Trainings: Komplexe ├ťbungen, Kr├Ąftigung ganzer Muskelgruppen (kein isoliertes Trainieren eines einzelnen Muskels).

    • Ziel┬ádes Trainings:
      Kr├Ąftigung,┬áKoordination, Beweglichkeit,┬áAusdauer
    • Core Muskulatur:┬á
      Teile des Zwerchfells, gerade/schr├Ąge/innere/├Ąu├čere Bauchmuskeln, R├╝cken- und Lendenmuskulatur (auch der R├╝ckenstrecker), Beckenmuskeln, H├╝ftbeuger- und strecker + Tiefenmuskulatur der K├Ârpermitte (quere Bauchmuskeln, Beckenbodenmuskeln, Teile der Bein,- Brust,- H├╝ft- und Halsmuskulatur, Muskeln der Wirbels├Ąule)
    • Positive Effekte:┬á
      Stabilit├Ąt und Gleichgewicht, Bessere Haltung, mehr Beweglichkeit
    • Trainingshinweise:┬á
      Regelm├Ą├čig mindestens 2x/Woche f├╝r 10-30 Minuten; mit und ohne Zusatzger├Ąte; flexibel ├╝berall m├Âglich┬á
    • ├ťbungsbeispiele:┬á
      St├╝tz├╝bungen (Unterarm,- Seit,- und Liegest├╝tz), Kniebeuge, Crunches

    Achtung! Die Core Muskulatur h├Ąlt die K├Ârpermitte wie ein Korsett zusammen und st├╝tzt den gesamten Bewegungsapparat. Ist die Core-Muskulatur zu schwach, ist das Risiko f├╝r Verletzungen, Fehlhaltungen/Fehlbelastungen erh├Âht (Folge z.B. R├╝ckenschmerzen).